Menschen. Nähe. Pflege.

Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate
StartseiteDatenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetseite sowie über Ihr Interesse an unserer Einrichtung und unseren Dienstleistungen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ist uns ein sehr wichtiges Anliegen.

 

Für den Diakoniestation Schozach-Bottwartal e.V. (nachfolgend: die Diakoniestation) hat der Schutz personenbezogener Daten einen hohen Stellenwert. An dieser Stelle möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Diakoniestation informieren, wenn Sie

  • unsere Webseite besuchen (unten Abschnitt B) oder
  • sich auf eine durch die Diakoniestation ausgeschriebene Stelle beworben oder als (potentieller) Klient oder Angehöriger eines (potentiellen) Klienten mit uns in Kontakt treten (unten Abschnitt C).

Außerdem erhalten Sie Informationen über Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten.

 

Die Diakoniestation verarbeitet Ihre Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“) in der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Fassung, dem Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche Deutschlands (DSG-EKD) und der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung – „DS-GVO“). 

 

Sollten Sie nach dem Lesen dieser Datenschutzinformation noch Fragen oder Anliegen haben oder wenn Sie sich beschweren oder Ihre Rechte auf Auskunft, Löschung oder Datenübertragbarkeit geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragen datenschutzbeauftragter@diakonie-ilsfeld.de

 

A. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten?

 

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist der Diakoniestation Schozach-Bottwartal e.V., vertreten durch seinen Vorstand, Herr Rüdiger Jeno (1. Vorsitzender) und Herr Thomas Stuhrmann, Bahnhofstraße 2, 74360 Ilsfeld.

 

B. Datenschutzinformationen für die Besucher der Webseiten​

 

I. Welche Daten werden beim Besuch der Internetseiten von der Diakoniestation verarbeitet?

 

Beim Aufruf der Internetseiten der Diakoniestation speichern die Server der Diakoniestation automatisch verschiedene Daten über das zugreifende System. Hierunter fallen der verwendete Browsertyp, die Browserversion, das verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von der aus auf die Internetseite von Diakoniestation zugegriffen wird, die angesteuerten Unterseiten der Internetseiten der Diakoniestation, das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs, die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), der Internet-Service-Provider sowie jeweils mit diesen Daten vergleichbare Daten.

 

Die Diakoniestation verwendet diese Daten, um die Webseite zugänglich machen zu können, eventuell auftretende technische Probleme zu erkennen und zu beheben und einen Missbrauch des Angebots der Diakoniestation zu verhindern und gegebenenfalls zu verfolgen. Daneben verwendet die Diakoniestation diese Daten in anonymisierter Form, d.h. ohne die Möglichkeit, den Nutzer zu identifizieren, für statistische Zwecke und um die Webseiten zu verbessern. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Nutzungsdaten ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DS-GVO.

 

II. Wie werden Cookies verwendet?

 

Die Webseiten der Diakoniestation verwenden Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Datenträger des Nutzers gespeichert werden und über den Browser bestimmte Einstellungen und Daten mit dem System der Diakoniestation austauschen. Ein Cookie enthält in der Regel den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, sowie Informationen über das Alter des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungszeichen. Cookies ermöglichen es der Diakoniestation, die Webseite für den Nutzer ansprechend zu gestalten und erleichtern die Nutzung, indem beispielsweise bestimmte Eingaben so gespeichert werden, dass sie nicht wiederholt eingegeben werden müssen. Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden nicht verwendet, um den Nutzer zu identifizieren, und werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt, die über den Nutzer gespeichert sind. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DS-GVO.

 

Durch eine Änderung der Einstellungen des Internet-Browsers können Nutzer die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für die Webseiten der Diakoniestation deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

 

III. Wie wird Google Analytics genutzt?

 

Die Webseiten der Diakoniestation nutzen auch Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist insoweit die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA („Google”).

 

Google Analytics verwendet ebenfalls Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Internetseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Internetseiten von Diakoniestation verwenden Google Analytics mit der Erweiterung „anonymize IP“. Das bedeutet, dass die von dem Google-Analytics-Cookie erhobene IP-Adresse des Nutzers von Google innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum vor der Übertragung in die USA gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt.

 

Google benutzt die von dem Google Analytics Cookie erzeugten Informationen im Auftrag der Diakoniestation, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zu erstellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen an Diakoniestation zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser des zugreifenden Systems übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

 

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz sind unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html verfügbar.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a DS-GVO.

 

Der Nutzer kann die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Internetseite bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google außerdem verhindern, indem er das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plug-In herunterlädt und installiert. Die Diakoniestation weist jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden können.

 

Auch durch eine Änderung der Einstellungen des Browsers können Nutzer die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für die Webseiten der Diakoniestation deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden. Wenn ein Nutzer nur Cookies von Diakoniestation, nicht aber die Cookies der Dienstleister und Partner von Diakoniestation akzeptieren will, kann er die Einstellungen in seinem Browser „Cookies von Drittanbietern blockieren“ (oder vergleichbar) wählen.

 

IV. Wie werden Daten verarbeitet, die ich in ein Kontaktformular eingebe?

 

Auf den Webseiten der Diakoniestation besteht ggf. die Möglichkeit, mit der Diakoniestation über ein Formular in Kontakt zu treten. Dabei sind Anrede (Frau/Herr), Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, eine Anfragetext sowie der Sachzusammenhang der Anfrage anzugeben. Freiwillig können außerdem Adresse und Telefonnummer angegeben werden. Die personenbezogenen Daten, die an die Diakoniestation in diesem Zusammenhang übermittelt werden, werden ausschließlich zur Bearbeitung der jeweiligen Anfragen verwendet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DS-GVO.

 

V. Interesse an einer Mitgliedschaft im Krankenpflegeförderverein

 

Ferner besteht die Möglichkeit, sich für eine Mitgliedschaft in einem Krankenpflegeförderverein zu interessieren und mit einem dieser Vereine über ein Formular in Kontakt zu treten. Wir geben in diesem Fall diese Daten an den zuständigen Krankenpflegeförderverein weiter.

 

Dabei sind Anrede (Frau/Herr), Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Adresse anzugeben. Die Telefonnummer kann freiwillig angegeben werden. Die personenbezogenen Daten, die an die Diakoniestation in diesem Zusammenhang übermittelt werden, werden ausschließlich zur Bearbeitung der jeweiligen Anfragen verwendet und an den für den Wohnort zuständigen Krankenpflegeförderverein weiter geleitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DS-GVO.

 

Personenbezogene Daten von Besuchern unserer Webseite werden gelöscht, wenn ihre Kenntnis für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke nicht mehr erforderlich ist, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen eine längere Speicherung vorschreiben. Nutzungsdaten werden regelmäßig für einen Zeitraum von 30 Tagen gespeichert. Daten aus Kontaktformularen werden gelöscht, wenn die jeweilige Anfrage abschließend bearbeitet ist (B.IV.). Daten wegen einer Interesse an einer Mitgliedschaft im Krankenpflegeförderverein speichern wir gar nicht, sondern leiten diese an den Krankenpflegeförderverein weiter (B.V.)

 

VI. Lageplan/Google Maps

 

Die Diakoniestation nutzt auf ihrer Website die Google Maps API, einen Kartendienst der Goolge Inc. („Google“) zur Darstellung einer interaktiven Karte. Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen von Google Maps sowie die Datenschutzrichtlinie von Google.

 

Google wird die erhobenen Daten gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Es wäre technisch möglich, dass Google aufgrund der erhaltenen Daten eine Identifizierung zumindest einzelner Nutzer vornehmen könnte. Es wäre möglich, dass personenbezogene Daten und Persönlichkeitsprofile von Nutzern der Website von Google für andere Zwecke verarbeitet werden könnten, auf welche die Diakoniestation keinen Einfluss hat. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Nutzung von Google Maps erfolgt zum Zwecke der leichteren Auffindbarkeit unserer Diakoniestation.

 

C. Datenschutzinformation für Bewerber und Klienten bzw. deren Angehörige

 

An dieser Stelle informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Diakoniestation, wenn Sie

  • sich bei uns Online (z.B. per E-Mail), per Post oder auf sonstigem Wege auf eine von uns angebotene, offene Stelle beworben haben oder
  • sich als (potentieller) Klient oder als Angehöriger eines (potentiellen) Klienten bei uns gemeldet haben.


I. Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

 

1. Die Diakoniestation verarbeitet bei Bewerbern folgende Kategorien personenbezogener Daten:

 

1.1 Kontaktinformationen, insbesondere Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse,

 

1.2 qualifikationsbezogene Informationen, insbesondere Abschlüsse und sonstige im Lebenslauf enthaltene Informationen, darunter Informationen zu Preisen und Stipendien und außercurricularen Leistungen, Informationen zu Dissertations- oder sonstigen Fort- oder Weiterbildungsvorhaben, Angaben zu Ausbildung und Berufserfahrung, Kopien von Zeugnissen und Zertifikaten,

 

1.3 ggf. einer Bewerbung beigefügte Fotos,

 

1.4 ggf. Informationen zu (ggf. nur geplanten oder erhofften) zukünftigen Ausbildungs- und sonstigen Karriereschritten sowie professionellen Schwerpunkten und Interessen.

 

2. Die Diakoniestation verarbeitet bei Klienten bzw. deren Angehörigen folgende Kategorien personenbezogener Daten:

 

2.1. Kontaktinformationen, insbesondere Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse,

 

2.2. Klientenbezogene Informationen, insbesondere zur körperlichen, seelischen und geistigen Verfassung, zu Pflegebedürftigkeit, Gesundheitszustand sowie zu Krankheiten.

 

3. Grundsätzlich erhebt die Diakoniestation diese Daten direkt von Ihnen.

 

II. Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage werden die personenbezogenen Daten verarbeitet?

 

Bewerbungen

 

Wenn Sie von der Möglichkeit zur Bewerbung per E-Mail oder in sonstiger Weise auf von der Diakoniestation ausgeschrieben Stellen Gebrauch machen, verarbeitet die Diakoniestation die oben unter C. I. 1. genannten Daten, soweit dies zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist § 26 Abs. 1 bis 7 und Abs. 8 S. 2 BDSG i.V.m. Art. 88 DS-GVO.

 

Klienten bzw. deren Angehörige

 

Wenn Sie zwecks Inanspruchnahme unserer Dienste an uns heran treten, verarbeiten wir Ihre unter C. I. 2. genannten Daten, um Sie zu beraten oder Angebote zu unterbreiten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO.

 

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden oder eine unserer Pflegepersonen einen Klienten in gesundheitlich kritischem Zustand antreffen würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.

 

Unterliegt unsere Diakoniestation einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO.

 

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unserer Diakoniestation oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

 

III. Wie lange werden meine personenbezogenen Daten gespeichert?

 

1. Die im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten werden, soweit Ihre Bewerbung nicht erfolgreich war, nach Abschluss des Verfahrens für maximal drei Jahre zu Beweissicherungszwecken weiterverarbeitet und anschließend gelöscht oder anonymisiert.

 

2. Personenbezogene Daten von Klienten bzw. deren Angehörige werden, soweit ein Vertragsverhältnis nicht zustande gekommen ist, für maximal drei Jahre zu Beweissicherungszwecken weiterverarbeitet und anschließend gelöscht oder anonymisiert. Soweit ein Vertragsverhältnis zustande gekommen ist, werden die personenbezogenen Daten für die Dauer der Vertragsdurchführung und für einen Zeitraum von drei weiteren Jahren nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses weiterverarbeitet. Danach werden die Daten gelöscht oder anonymisiert.

 

D. Werden meine Personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben?​

 

1. Die Diakoniestation bedient sich für bestimmte technische Prozesse der Datenverarbeitung der Unterstützung externer Dienstleister, die zur Erbringung dieser Dienstleistungen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Diese Dienstleister sind sorgfältig ausgewählt und erfüllen hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards. Sie sind zu strikter Verschwiegenheit verpflichtet und verarbeiten Daten nur im Auftrag und nach den Weisungen der Diakoniestation.

 

2. Außer in den in dieser Datenschutzerklärung erläuterten Fällen gibt die Diakoniestation Ihre Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nur an Dritte weiter, wenn die Diakoniestation dazu durch Gesetz oder eine behördliche oder gerichtliche Anordnung verpflichtet ist.

 

E. Welche Rechte habe ich in Bezug auf meine personenbezogenen Daten?​

 

1. Sie haben einen Anspruch auf Auskunft über die von der Diakoniestation gespeicherten personenbezogenen Daten und bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen einen Anspruch auf Berichtigung, Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Widerspruch gegen die Verarbeitung. Sie haben zudem das Recht, die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Dies schließt das Recht ein, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Sofern dies technisch möglich ist, können Sie auch verlangen, dass die Diakoniestation die personenbezogenen Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermittelt.

 

2. Sie können sich schließlich mit Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde, den Landesbeauftragten für Datenschutz Baden-Württemberg, wenden.